Institut für sozialwissenschaftliche
Forschung, Bildung und Beratung e.V. (ISFBB)
 
 
Druckversion

Bildungsangebote gegen Neonazismus und Rassismus 2020 / 2021 - Online und Präsenzveranstaltungen

Zielgruppen: Jugendliche aller Schultypen ab 12 Jahren sowie Erwachsene
Dauer Vorträge: 1,5 bis 2 Stunden
Dauer Workshops / Seminare 3 bis 7 Stunden
Durchführung: Birgit Mair, Diplom-Sozialwirtin (Univ.) Buchautorin, Rechtsextremismusexpertin.

Hinweis: Mit Ausnahme der Zeitzeugengespräche mit Holocaust-Überlebenden können im Jahr 2020 alle Angebote als Online- oder Präsenzveranstaltungen gebucht werden

Modul 1: Aktueller Neonazismus und Rassismus in Franken / Deutschland - Erscheinungsformen und Handlungsstrategien dagegen (optional Online oder Präsenzveranstaltung)

In einem bilderreichen powerpoint-Vortrag werden Erscheinungsformen der extrem rechten Szene vom Rechtspopulismus bis zum Neonazismus dargestellt. Auch werden Handlungsstrategien um Umgang damit vorgeschlagen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen aus dem Publikum.

Vortrag: Birgit Mair. Dauer: 90 bis 120 Minuten
Preis Online-Veranstaltung am PC: 300 Euro Preis Offline-Veranstaltung vor Ort: 300 Euro in Franken; 500 Euro außerhalb Frankens, jeweils zzgl. Reisekosten

Modul 2: Refugees welcome!? Vortrag und Gespräch mit einem Geflüchteten

Im ersten Abschnitt berichtet Birgit Mair über das Thema Flucht und Asyl und präsentiert aktuelle Zahlen. Im zweiten Teil berichtet ein Geflüchteter aus seinem Leben. Im dritten Abschnitt ist Raum für Fragen und Diskussion aus dem Publikum.

Vortrag & Moderation: Birgit Mair, Gastvortrag durch einen Menschen mit Fluchterfahrung. Dauer: 90 bis 120 Minuten je nach Diskussionsbedarf
Preis Online-Veranstaltung: 350 Euro Preis Präsenz-Veranstaltung: 350 Euro in Franken; 500 Euro außerhalb Frankens, jeweils zzgl. Reisekosten

Modul 3: Online-Zeitzeugengespräch mit Holocaust-Überlebenden (Derzeit nur Online-Veranstaltung möglich, Dauer: 90 bis 120 Minuten)

Im ersten Teil hält Birgit Mair einen bilderreichen Vortrag über ihre Zeitzeugenarbeit und geht dabei insbesondere auf die Lebensgeschichte der / des jeweiligen Zeitzeugen ein. Im Hauptteil berichtet ein Holocaust-Überlebender live. Im Anschluss können Fragen aus dem Publikum gestellt werden.

Pauschalpreis: 500 Euro (inkl. Honorare für Zeitzeugen und Moderation, Technikcheck; Hinweis: Für Schulen können günstigere Preise angeboten werden)

Modul 4: Umgang mit Fakenews, Verschwörungsmythen und Wissenschaftsfeindlichkeit

Im Internet und in den sozialen Medien kursieren seit Beginn der Corona-Pandemie zahlreiche Erklärungsansätze und Verschwörungsmythen rund um die Entstehungsgeschichte des Virus sowie den „richtigen“ Umgang damit. Das Seminar wendet sich an Interessierte, die mit kruden Theorien rund um Covid-19 konfrontiert sind und sich Handlungsstrategien im Umgang damit aneignen möchten. Es wendet sich auch an Menschen, die Verschwörungsideologien sowie einige der einschlägigen Internetplattformen erkennen und einordnen möchten. Darüber hinaus geht die Referentin auf die Kundgebungen gegen die Corona-Maßnahmen ein, die derzeit bundesweit stattfinden.

Im Anschluss an das Seminar erhalten die Teilnehmenden per E-Mail ein Handout zugeschickt.

Aufbau der Veranstaltung:
Teil 1: Input: Verschwörungsmythen um Covid-19 und politische Einordnung der Anti-Corona-Kundgebungen
Teil 2: Interaktiver Teil: Fallbesprechung und Fragen aus dem Publikum

Formate: Buchbar als Online- oder Präsenzveranstaltung
Dauer: Vortrag: 90 bis 120 Minuten, Preis: 300-500 Euro (je nach Entfernung von Nürnberg, ggfs. zzgl. Reisekosten)

Seminar/Workshop: 3-6 Stunden, Preis: 500-700 Euro (je nach Entfernung von Nürnberg, ggfs. zzgl. Reisekosten)

Wir bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre Anforderungen

Über das Angebot hinaus gehen wir auf Ihre individuellen Wünsche ein bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Seminarprogramm an.

Kontakt

Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung (ISFBB) e.V.
Rennweg 60 90489 Nürnberg
Germany

Telefon: +49 (0) 911 / 54 055 934
Mobil: 0176 / 62 94 31 52
Ansprechpartnerin: Birgit Mair (Diplom-Sozialwirtin Univ.),

E-Mail: info(ät)isfbb.de
 
Impressum: ISFBB e.V., Rennweg 60, D-90489 Nürnberg
Tel. 0911-54055934, Fax 0911-54055935, info@isfbb.de